Mit Stevia den neuen Genuss entdecken

Stevia ist teurer in der Anschaffung, dafür aber günstig im Verbrauch

Stevia gibt es als Pulver, flüssig und auch als praktische Tabletten (Stevia Tabs)

Stevia kann leicht dosiert werden und damit hat jeder die Möglichkeit, seinen Speisen und Getränke so zu süßen, wie es gewünscht ist.

Stevia gibt es im praktischen Spender für kleine und große Haushalte

Stevia können interessierte Konsumenten ab sofort nicht mehr nur im Reformhaus als offiziellen Badezusatz oder Dentalkosmetik kaufen. Mittlerweile ist Stevia nämlich für Nahrungsmittel zugelassen und darf entsprechend überall verkauft werden. Trotzdem müssen interessierte Käufer noch suchen, denn mit der großen Nachfrage hat niemand gerechnet. Stevia ist aber nicht nur für die Privathaushalte praktisch. Sie kann auch in Großküchen zum Einsatz kommen. Damit sind nicht nur Restaurants gemeint, sondern auch Krankenhausküchen und vor allem Altenheime. In vielen Altenheimen wird mit Süßstoffen gearbeitet. Da dort die Zahl der Diabetiker hoch sein kann, müssen die Küchen flexibel arbeiten und Speisen anbieten, die keinen Zucker enthalten. Mit Stevia ist das leicht möglich, ohne dass der Geschmack darunter leidet. Etwas Sachkenntnis ist allerdings nötig, denn wenn Stevia überdosiert wird, kann der Geschmack bitter werden.

Stevia ist eine Chance für innovative Köche, die vor allem gesund kochen möchten

Stevia schadet der Gesundheit nicht. Inzwischen konnte bewiesen werden, dass sie keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Trotzdem sollte man sie nicht überdosieren, denn zu viel ist nie gesund. Nicht einmal dann, wenn die Substanz eigentlich ungefährlich ist, wie zum Beispiel Stevia. Als Vergleich dienen Äpfel. 1-2 Äpfel am Tag sind gesund, ja sogar empfehlenswert. Wer aber 10 Äpfel am Tag zu sich nimmt, der übertreibt und überfordert seinen Organismus. So ist es auch mit Stevia. Alle Menschen, die gern zwischendurch süß essen, sind mit dem natürlichen Süßstoff gut beraten. Wer aber abhängig von Süßspeisen ist, der wird auch mit Stevia von seiner Sucht nicht loskommen. Aber für alle anderen ist das süße Kraut eine echte Erleichterung. Allen voran die, die aufgrund von Stoffwechselentgleisungen auf Zucker verzichten müssen. Nur wer bereit ist, die Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen, kann auf Dauer etwas verändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.