Stevia auch für junge Menschen interessant

Stevia schürt neue Hoffnungen für eine gesunde Ernährung

Stevia ist schon seit langer Zeit verfügbar, aber jetzt erst erlaubt

Stevia ist nicht nur für Diabetiker Typ2 zu empfehlen, sondern auch für Familien mit Kindern, die auf eine gesunde Ernährung achten möchten.

Stevia eröffnet neue Wege in der Ernährung

Immer mehr Familien setzen sich mit der Ernährung und mit Stevia kritisch auseinander. Dabei sind sie gut informiert und interessiert an neuen Erkenntnissen. Sie haben auf die Zulassung von Stevia gewartet, denn nun können auch sie für ihre Kinder süße Speisen zubereiten, ohne sich Sorgen um die Zähne zu machen. Kinder essen gern süß. Zucker lässt sich aber mit gesunder Ernährung so gut wie gar nicht vereinbaren. Spätestens bei Kindergartenfeiern und dem Besuch von Freunden, ist der Kontakt zum Zucker nicht mehr zu vermeiden. Im Jugendalter, wenn die Kinder viel allein unterwegs sind, nimmt das noch einmal zu und oft genug wird der kleine Hunger zwischendurch dann mit Süßigkeiten gestillt. Werden die Kinder schon früh an Stevia gewöhnt, kann die Gier auf Süßigkeiten dadurch reduziert werden, weil eine gewisse Sättigkeit entsteht.

Stevia lässt Kinder gesünder aufwachsen

Stevia hätte keinen Tag später zugelassen werden dürfen, denn es ist höchste Zeit für einen natürlichen Süßstoff, in dem keine der Nebenwirkungen gefunden werden konnten. Zu keiner Zeit waren die Deutschen so dick und so gefährdet, an Herz-Kreislauferkrankungen und auch an ihrem Stoffwechsel zu erkranken. Schuld ist einerseits der Bewegungsmangel, vor allem aber auch die viel zu kalorienreiche Ernährung. Nun ist es an der Zeit, den nächsten Generationen und auch bereits den Kleinkindern eine Chance zu geben, ohne Zucker aufzuwachsen, ohne die Gefahr von Übergewicht, aber ohne dass sie auf süße Speisen verzichten müssen. Es lohnt sich auch, die jungen Generationen aufzuklären und sie zum eigenverantwortlichen und kritischen Umgang mit Stevia zu erziehen. Je besser sie aufgeklärt sind, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass die auch bei Stevia bleiben und nicht doch eines Tages aus Bequemlichkeit auf Zucker umschwenken. Je mehr sie jetzt schon in ihrem Freundeskreis und vielleicht auch schon im Fast-Food-Restaurant nach Stevia fragen, desto schneller wird Stevia auch überall verfügbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.